Werbung im Netz muss nicht teuer sein

November 21, 2016 by  
Erschienen unter Wissenswertes zu Finanzen

Jeder Besitzer von einer eigenen Webseite träumt täglich von unzähligen Zugriffen. Ob es nun der eigene Shop, der Weblog oder die Newsseite mit entsprechenden Anzeigen ist. Alle leben von den regelmäßigen Zugriffen auf der eigenen Seite. Doch leider bleibt es häufig nur bei den Träumen. Da wurde nun für viel Geld die tolle Website entwickelt und auf den Server gespielt und niemand schaut vorbei.

Werbung muss nicht teuer sein!Schade eigentlich. Die Arbeit hätten Sie sich auch sparen können, oder? Wer gerne seine Botschaften im Netz verteilen möchte oder sogar Geld im Internet verdienen will, der muss dafür auch etwas tun.

Wie sieht die Realität aus? Ein vergleichbares Beispiel: Sie haben sich eine neue Telefonnummer zugelegt. Der Anschluss wird freigeschaltet, Sie setzen sich auf die Couch und warten bis jemand anruft. Wahrscheinlich werden Sie sehr lange warten müssen, bis jemand Ihre neue Rufnummer wählt. Dann kommt der erste Anruf und der Anrufer hat verwählt.

Was müssen Sie also tun, damit das Telefon nicht mehr stillsteht und immer interessante Menschen bei Ihnen anrufen? Genau, Sie müssen zwei Dinge tun. Sie müssen ein interessantes Thema haben, dass auch andere Menschen interessiert und Sie müssen bekannt werden und diese Botschaft bei einer möglichen Zielgruppe verteilen. Dies gilt natürlich auch für das Internet. Hier finden einige Ideen, wie Sie Kunden gewinnen, ohne dabei für Werbung zu bezahlen.

Kostengünstige Maßnahmen sind notwendig

Beim Telefon platzieren Sie Ihre neue Rufnummer im Telefonbuch und bei der Telefonauskunft, schreiben die Nummer auf Ihre Visitenkarte und teilen allen guten Freunden und Bekannten die neue Rufnummer mit. Nur bei Ihrer Website glauben Sie, dass Ihre Zielgruppe ohne jegliche Information auf Ihrer Seite vorbeischaut und entsprechende Umsätze generiert. Dabei muss Werbung im Internet nicht teuer sein!

  • Suchen Sie eine einprägsame Webadresse, die selbsterklärend ist. Bereits bei der Planung und Registrierung der URL können Sie so ein gutes Stück Marketing für Ihre Seite nutzen.
  • Bieten Sie anderen Webseiten, die thematisch zu Ihnen passen, einen Linktausch an. So wird Ihre neue Adresse im Internet bekannt und die Relevanz für Suchmaschinen steigt deutlich.
  • Platzieren Sie Ihre Webadresse in vielen Webkatalogen und Internetverzeichnissen. Dabei sollten Sie nicht auf kleinere Verzeichnisse verzichten. Auch diese haben ihre Daseinsberechtigung.
  • Zu jeder E-Mail, die Sie versenden, gehört eine Signatur. Wer gewerblich tätig ist, muss sogar zwingend seine relevanten Daten in jede Nachricht einfügen. Hier gehört natürlich auch Ihre Webadresse hin.
  • Nutzen Sie jegliche Form der Werbung auch außerhalb des Internets. Ihre Webadresse gehört auf Ihre Visitenkarten, auf Ihr Briefpapier und auf vergleichbare Medien.
  • Setzen Sie günstige Werbemittel (z.B. Kugelschreiber, Thermobecher, Streichhölzer etc.) ein und lassen Sie auf jeden Werbeträger Ihre Webadresse aufdrucken. So gelangt Ihre Internet-Adresse zu einem großen Kreis von Menschen.
  • Lassen Sie für wenig Geld Flyer mit einem ansprechenden Werbetext drucken und verteilen Sie die Werbeblätter auf interessanten Veranstaltungen, z.B. Messen oder Konzerte. Noch günstiger ist es, wenn Sie diese Flyer kopieren lassen oder selbst herstellen.
  • Lassen Sie die Webadresse Ihrer Seite auf T-Shirts drucken und laufen Sie für Ihr eigenes Angebot mit der Werbung umher. Auch so können Sie neue Besucher für Ihre Seite finden.
  • Nutzen Sie Ihr Fahrzeug als Werbeträger. Mit einer Aufschrift Ihrer Webadresse wird Ihr PKW zu einer fahrbaren Werbewand. Für wenig Geld erhalten Sie zudem einen Kennzeichenhalter mit Ihrer Webadresse.

Comments are closed.