Crowdfunding – Ein möglicher Weg zur Finanzierung von Buchprojekten

Oktober 5, 2013 by  
Erschienen unter Wissenswertes zu Finanzen

Noch immer ist es im deutschsprachigen Raum nicht einfach, ein größeres Literatur- oder Buchprojekt durchzuführen. Die meisten Buchprojekte scheitern bereits am Finden eines geeigneten Verlages. Zudem sieht es in der heutigen Verlagswelt nicht unbedingt rosig aus, daher sind neue Formen der Finanzierung gefordert. Das sogenannte Crowdfunding ist ein möglicher Weg für freie Autoren, um das eigene Buchprojekt, losgelöst von einem Verlag, zu realisieren.

Was steckt nun hinter dem Begriff Crowdfunding? Hierunter versteht man eine spezielle Form der Kapitalbeschaffung, die häufig bei künstlerischen Projekten und ausgefallenen Produkten eingesetzt wird. Dabei steigen unterschiedliche Personen mit einer stillen Beteiligung in ein betreffendes Projekt ein, das in der Regel im Internet vorgestellt wird. Dazu haben sich spezielle Plattformen (z.B. inkubato, Startnext, pling usw.) im Internet gebildet, die neue Projekte und mögliche Interessenten zusammenbringen.

Anders als vergleichbare Finanzierungen setzt das Crowdfunding auf viele Investoren, die jeweils mit kleinen Beträgen in das betreffende Projekt einsteigen. In der Regel läuft ein spezielles Crowdfunding-Projekt in mehreren Phasen ab. Im ersten Schritt wird das Projekt auf der jeweiligen Plattform vorgestellt. Dabei wird gleichzeitig ein Mindestbetrag festgelegt, damit das betreffende Projekt überhaupt an den Start gehen kann.

Dieses Startkapital muss zu einem vorher festgelegt Termin erbracht werden. Jeder, der sich für das Projekt interessiert, kann nun mit einem bestimmten Betrag einsteigen. Dafür erhält jeder Kapitalgeber eine vorher bestimmte Leistung. Dies können bei einem Buchprojekt ein Buchexemplar, bestimmte Rechte oder vergleichbare Leistungen sein.

Erst wenn der vereinbarte Mindestbetrag von den Interessenten erbracht wurde, wird der Gesamtbetrag an den Ideengeber ausgezahlt und das Projekt kann anhand eines Zeitplans verwirklicht werden. Zudem müssen die festgelegten Leistungen an die jeweiligen Geldgeber erbracht werden.

Bisher wurden so meist Filme, Videoprojekte und Theaterstücke finanziert. Verstärkt versuchen nun auch freie Autoren ihre Ideen und Konzepte mittels Crowdfunding in die Tat umzusetzen. Dabei ist diese neue Form der Finanzierung nicht immer von Erfolg gekrönt. Wichtig dabei ist, dass der Ideengeber mit einer überzeugenden Idee und einem ausgereiften Konzept das Publikum begeistern kann.

Unser Tipp: Wenn Sie ein Buch suchen, sind Sie bei RobinBook.ch genau richtig.

Comments are closed.