Liebesperlen

September 8, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles aus der Finanzwelt

Liebesperlen

Liebesperlen, das sind jene klitzekleinen, bunten Zuckerkugeln, die nach Farbstoff und Fruchtaroma schmecken und die sich in Puppensäuglingsflaschen mit rosarotem Gummi-Sauger zu Hunderten tummeln. Würde man nun den Sauger vom Flaschenhals lösen — die Kügelchen würden herausrollen und der Boden wäre im Nu übersät von farbigen Punkten. Mariana Leky ist eine fleißige Perlensammlerin: Sensibel klaubt sie die Besonderen unter ihnen auf. Ihre (Liebes-)Geschichten reihen sich wie die Perlen

Unverb. Preisempf.: EUR 16,90

Preis: EUR 16,90

Comments

3 Responses to “Liebesperlen”
  1. Birgit sagt:
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Literaturperlen, 14. Januar 2002
    Rezension bezieht sich auf: Liebesperlen (Gebundene Ausgabe)

    Die skurillen Erzählungen der Autorin sind aus der Perspektive einer namenlosen weiblichen Protagonistin verfasst, die in Urlaub fährt, ihren Hund begräbt, sich von ihrem Freund trennt u.v.m. Wahrscheinlich handelt es sich immer um dieselbe Person, die dem Leser in unterschiedlichen, nicht chronologisch geordneten Episoden begegnet und verblüfft. Letzteres vor allem durch die beiläufige Art, in der völlig abstruse Begebenheiten wie banale Alltäglichkeiten mitgeteilt werden; beispeilsweise: „Die Kieferorthopädin hatte einen Hund, der auf Kommando niesen kann.“
    Diese Episoden sind traurig und heiter zugleich, sie sind in einer sehr einfachen Sprache geschrieben, aber unbedingt lesenswert und sie machen neugierig auf weitere Veröffentlichungen der Autorin, die es hoffentlich bald geben wird!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Franziska Huhnke "buecherchaos" sagt:
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Leky Stimmung…, 18. August 2010
    Rezension bezieht sich auf: Liebesperlen: Erzählungen (Taschenbuch)

    Die Ich-Erzählerin hat keinen Namen. Und überhaupt weiß ich sehr wenig von ihr. Sie ist tragisch, traurig, tapfer, lächelnd, sie ist eine junge Frau. Und das, was sie macht, macht sie inbrünstig, mit Liebe und doch schlittert sie durch ihre Leben ohne Halt. Ob die Ich-Erzählerin in den Kurzgeschichten immer dieselbe ist?
    Sie könnte es sein, doch dann wäre ihr Leben immer während schwer und traurig. Ich habe mir vorgestellt es wären mehrere Personen, mehrere Mädchen und manchmal dachte ich:“ Hey, das bin vielleicht ich!“
    Man hört Frau Leky gerne zu. Das, was sie erzählt, erzählt sich in wohlklingenden Worten und doch ist da immer noch Platz für mehr. Platz für den kleinen Gedanken zwischendurch, für das tragische Lächeln oder die geweinte Träne. Es tröstet, wenn die Ich-Erzählerin auch einsam ist, es unterhält, wenn sie Angst vor Nacktschnecken hat und es lässt einen abschalten von der Welt. Die Geschichten sind zu kurz, aber sie wirken nach.
    Einziger Nachteil: Man muss in der richtigen Stimmung sein. Es gibt eine Leky-Stimmung. Tragisch und komisch, und ein bisschen so, als ob man aus der Welt herausfällt für einen Moment, dann ist man in der richtigen Stimmung.
    Lesen und drüber nachdenken, dass wünsche ich mir von ein paar meiner Blog-Leser/innen.
    Zum Schluss noch eine Stelle, die ich sehr mochte:
    “ Besser, ich gehe nicht zur Hochzeit. Seit ich den Bräutigam kenne, habe ich ihn geliebt und belogen, daher ist es besser, wenn ich nicht gehe.“

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Martin Dornemann sagt:
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    3.0 von 5 Sternen
    Ganz nett, 21. Mai 2009
    Rezension bezieht sich auf: Liebesperlen (Gebundene Ausgabe)

    Mariana Leky erzählt leicht und beschwingt, der Leser kann Ihr folgen und tut es auch gerne. Dennoch bleibt sie an der Oberfläche, es ist nichts Neues an ihr, nichts, das einem nicht seltsam vertraut vorkommt. Eben eine Popliteratin, die sich eingliedert in die Popliteratur der 90er Jahre. Vielleicht besonders empfehlenswert für Neulinge auf diesem Gebiet und Teens und Twens, daher 3 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein