Gedenkmünzen zur Völkerschlacht zu Leipzig

September 18, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles aus der Finanzwelt

Ein interessantes Hobby ist das Sammeln von wertvollen Münzen, zumal seltene Prägungen häufig auch einen beachtlichen Wert darstellen. Viele Sammler sehen daher Münzen als lukrative Wertanlage an. Teilweise werden sehr interessante Münzsätze in limitierter Auflage veröffentlicht, die in Sammlerkreisen äußerst begehrt sind.

muenze03Anlässlich der Völkerschlacht zu Leipzig, die im Oktober vor genau 200 Jahren stattfand, wurde nun eine Rekonstruktion einer Gedenkprägung von Silbermünzen in einer begrenzten Auflage von nur 1.000 Exemplaren veröffentlicht.

Die Völkerschlacht zu Leipzig im Oktober 1813 war die eigentliche Entscheidungsschlacht. Die verbündeten Truppen von Österreich, Preußen, Russland und Schweden standen dem Heer von Napoleon Bonaparte gegenüber. Über 600.000 Soldaten kämpften hier um die Vorherrschaft in Europa. Nach verlustreichen Kämpfen musste sich Napoleon schließlich geschlagen geben.

Bereits zum 100. jährigen Jubiläum der Befreiungskriege wurden im deutschen Kaiserreich zwei besondere Silbermünzen ausgegeben. Die Besonderheit bei diesen Münzen sind zweifelsfrei die außergewöhnlichen Motive mit Schlange und Adler, die von den typischen Münzmotiven dieser Zeit stark abweichen. Auf den Münzen selbst ist König Wilhelm III. zu sehen, der von seinem jubelnden Volk umgeben wird. Zudem wird das Motiv mit dem bekannten Ausspruch „Der König rief und alle kamen“ umsäumt.

Foto 1 (1)Beide Münzen sind nun in einer limitierten Silberauflage veröffentlicht worden. Zusätzlich befindet sich in dem Gedenksatz eine weitere Silbermünze, die bereits 1913 mit einem Wert von 3 Mark in Sachsen geprägt wurde. Sie zeigt das bekannte Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, das sich nach der Überlieferung dort befindet, wo die schwersten Kämpfe in der Schlacht stattfanden.

Diese Rekonstruktion der drei historischen Münzen in Silber wird noch von einer Broschüre und dem Nachdruck einer historischen Karte abgerundet, so dass der Käufer die einzelnen Phasen der Völkerschlacht zu Leipzig selbst nachvollziehen kann. Beide Informationen können auch online in digitaler Form abgerufen werden.

Interessenten können unter www.muenzkurier.de/Voelkerschlacht weitere Informationen zu diesem limitierten Gedenksatz abrufen. Zu jedem Gedenksatz wird eine Besitzurkunde ausgehändigt, die jeweils mit einer fortlaufenden Nummer versehen ist und somit die Limitierung genau ausweist. Der Gedenksatz wird von dem renommierten Münzhändler Emporium Merkator (www.muenzkurier.de) angeboten, der zu den größten Handelshäusern Europas in Sachen Münzen gehört.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Comments are closed.