Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren Rezessionen

Juli 31, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles aus der Finanzwelt

Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren

Im Grunde ist es nicht zu fassen: Selbst heute noch verteidigt Norbert Blüm, wenn man ihm Gelegenheit dazu gibt, die vollkommen verfehlte, von Beginn an auf Sand gebaute Rentenpolitik der vergangenen Jahrzehnte. Die nahm für sich in Anspruch, Ausdruck dessen zu sein, was man gewöhnlich als Generationenvertrag bezeichnet. Der freilich ist längst aus den Fugen geraten und von der demografischen Wirklichkeit in das Reich der Utopie verwiesen worden. Man muss es so deutlich sagen: Wer den Leute

Unverb. Preisempf.: EUR 17,90

Preis: EUR 17,00

Ähnliche Riester Produkte

Comments

3 Responses to “Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren Rezessionen”
  1. Alexander Jung sagt:
    11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Auf den Punkt gebracht!, 8. September 2003
    Von Ein Kunde
    Rezension bezieht sich auf: Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren (Gebundene Ausgabe)

    Im Gegensatz zu anderen Rezensenten habe ich das Buch gelesen – und bin begeistert. Bernd Klöckner bringt auf den Punkt, was sich viele nicht trauen, auszusprechen. Gerade Politiker scheuen das Thema wie der Teufel das Weihwasser, weil die Senioren inzwischen zu ihrer stärksten Wählergruppe gehören. Niemand lässt sich gerne etwas wegnehmen – schon gar nicht, wenn man sich seine Ansprüche hart erarbeitet hat. Das ist alles richtig. Aber wir sollten miteinander und nicht gegeneinander leben. Wenn wir so weitermachen, wird das Rentensystem zusammenbrechen. Davon hat niemand etwas – auch nicht die Alten. Also, was ist so schlimm daran, wenige Euro im Monat abzugeben, damit die heute Jungen auch noch eine Zukunft haben? Denn sie zahlen genauso in die Rentenkasse ein, wie die Alten es getan haben, aber im Gegensatz zu den heutigen Rentnern werden die Jungen keinen Cent von ihren Einzahlungen wiedersehen. Nur darum geht es: Um ein solidarisches Miteinander. Und solange die Alten nicht mitmachen, ist der Titel vollkommen zu recht gewählt!
    Absolute Leseempfehlung für Jung und Alt!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. "diestatiker" sagt:
    14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Klartext im Sinne der Alten und Jungen, 21. September 2003
    Rezension bezieht sich auf: Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren (Gebundene Ausgabe)

    Ich habe das Buch sehr sorgfältig gelesen. Es ist – trotz eines reißerischen Titel – ein Buch voller Fakten und Zahlen, die einem in erschreckendem Umfang die Augen öffnen. Ich kann mit 31 Jahren nur sagen: Zum Glück gibt es derart mutige Autoren, die offen und direkt ansprechen und schreiben, was die Politik uns verschweigen will. Wer das Buch wirklich gelesen hat, weiß, dass der Autor in keinster Weise asozial ist sondern im Sinne der Jungen wie Alten klaren Wein einschenken will. Mir selbst war nie klar, wie desolat die sozialen Systeme sind. Ich danke für die Aufklärung durch dieses Buch. Die Wahrheit ist brutal. Doch sollte jeder diese Seiten lesen und dann sehr, sehr schnell handeln. Das Buch zu lesen bedeutet, der eigenen Armut im Alter vorzubeugen! Ein Dank an den mutigen Autor, der bei diesem Buch allerlei Anfeindungen zu ertragen haben wird. Nochmals: Ein klarer Kauf für alle, die Wahrheit suchen und Fakten wollen!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous sagt:
    3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Lesepflicht, 23. September 2003
    Rezension bezieht sich auf: Die gierige Generation: Wie die Alten auf Kosten der Jungen abkassieren (Gebundene Ausgabe)

    Wieder mal ein gelungener „Klöckner“. Es ist interessant mit welcher Akribie der Autor verschiedenste Themen angeht. In diesem Buch nimmt er kein Blatt vor den Mund und sagt, was viele wissen sich aber nicht zu sagen trauen. Schluss endlich mit den zögerlichen schwammigen Aussagen der Politiker. Lesen Sie was uns „Jugendliche“ konkret erwartet, wenn es keine rchtigen Reformen gibt. Hier wird nicht nur angeprangert, sondern es gibt Lösungsvorschläge die unsere Volksvertreter lesen sollten.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein